Archiv der Kategorie: Alltägliches

Die Uni Hamburg

Unsere großartige ‚alma mater‘ verweigert Menschen mit unixoiden PCs den Zugang zur E-Book-Ausleihe. „Aus technischen Gründen“, „leider“… Druff g’schisse!! So ein Blödsinn. Wenn etwas aus technischen Gründen nicht möglich ist, dann ja wohl mit Windosen. Nun stellt sich ja die Frage: Wieso ist es nicht möglich? Ist die Uni gekauft? Gibt es etwa Absprachen, die verhindern, dass andere als lizensierte und proprietäre Software von großen nahmhaften Firmen nicht zum Einsatz an der Uni kommt? Oder sind es einfach Ignoranz und Unbeholfenheit gepaart mit grenzenloser Unfähigkeit, die da zum Vorschein kommen? Kompetenz sucht man in diesem Saftladen wahrhaftig vergeblich. Forschung und Lehre werden zusammengekürzt und der Lächerlichkeit preis gegeben. Im krassen Gegensatz zu den wahren Begebenheiten steht das „Leitbild“ der Uni. Wo man sich auch umsieht: Überall herrscht der Dilletantismus (fragt mal einen Professor oder generell einen Dozenten, was er von STiNE hält). Lehre wird hier verhindert und systematisch attackiert. Ich leihe mir die Bücher aus der gesamten Republik zusammen. Jede Uni in Deutschland ist in der Lage, mir nahezu jedes Buch unbürokratisch zuzusenden. Die Uni HH hat viele wichtige Standardwerke nicht einmal einfach vorrätig. Es ist eine Schande!

no images were found

Dem Morgenrot entgegen

Die Arbeit kann uns lehren, sie lehrte uns die Kraft,
den Reichtum zu vermehren, der unsre Armut schafft.
Nun wird die Kraft von uns erkannt,
die starke Waffe unsre Hand.
Schlag zu, du junge Garde des Proletariats!
Schlag zu, du junge Garde des Proletariats.

Ach ja.