Politik… ähh: Profit in Hamburg

Ich hatte im vergangenen Winter ein wunderschönes Bild von meinem Weg zur Arbeit auf facebook hochgeladen. Nun hat sich dieses Bild jäh gewandelt. Den Vergleich „gestern-heute“ kann man hier betrachten:

no images were found


Wohlgemerkt, es ist ein und derselbe Ort (erkennbar am Mülleimer links und am schiefen Geländer rechts).

Hier zeigt sich wieder einmal ein schönes Beispiel, wie Politik in Hamburg (und das gilt natürlich nicht nur für Hamburg, sondern deutschlandweit) betrieben wird: an den Interessen, dem Wohl des Volkes vorbei und wider die Natur. Eine schöne Elbinsel haben wir da im Süden Hamburgs. Ja, aber die kann man noch schöner machen. Außerdem kann man da ganz viel hinbauen, und dann wird’s erst profitabel. Erstmal kommt dieses total unnötige Feuchtbiotop weg. Da kommt die Umweltbehörde hin, genau.
Die schöne grüne Elbinsel wird noch viel grüner und prächtiger, wenn man da eine Gartenausstellung hinplaniert, mhm.

Und das alles unter der Regierung eines schwarz-grünen Senats. Na, ihr kleinen grünen Heinzelmännchen? Prinzipien über Bord geworfen? Macht ist geil, gell?

Hier sind ein paar Hintergrundinformationen zum bunten Treiben der Profiteure und deren Widersacher zusammengestellt:

Hamburger Abendblatt:
Biotop muss Umweltbehörde weichen

IBA/IGS (Internationale Bauausstellung Hamburg/Internationale Gartenschau Hamburg):
Schauplatz Elbinsel
IGS 2013

Zukunft Elbinsel Wilhelmsburg e. V.:
Zukunftsplan für Wilhelmsburg

Ein Gedanke zu „Politik… ähh: Profit in Hamburg

  1. Pingback: Tweets die Politik… ähh: Profit in Hamburg « Helfis Blog erwähnt -- Topsy.com

Kommentare sind geschlossen.